Vorläufiges Ergebnis von DR5T beim IARU-Contest im September

DR5T war wieder vom Witthoh aus JN47KW QRV. Die Mannschaft bestand aus:

  • Andy, DK7DR
  • Erich, DF9UX mit Sohn Sebastian
  • Joachim, DF1GL
  • Marek, DJ7GS
  • Sigi, DL1GLO

Aufgebaut wurden 4 Antennengruppen in alle Himmelsrichtungen.

Wider Erwarten machten 2 Antennengruppen beim Aufbau mit schlechtem SWR Probleme. Es dauerte einige Zeit, bis die Fehlerursachen gefunden waren.  Eine Antenne war mangels defektem Kabel nicht einsetzbar. Somit mussten wir z.T. mit weniger gestockten Antennen Vorlieb nehmen.

Anbei ein Bild vom Antennenaufbau. Ant-AufbauNach und nach waren auch die weiteren Antennen bis kurz vor Beginn des Contest aufgebaut. Nachstehend ein Bild von der Nordantenne.

N-Ant

Meist wurde Betrieb durch 2 Operator gemacht. 2Op

Und hier noch ein Blick auf das Contest-Gelände mit allen Antennen.

4Ant2m

Der Wohnwagen wurde diesmal mitten auf die Wiese gestellt. Dadurch hatten wir freie Abstrahlung nach Frankreich und Spanien, was sich bewährt hat. Auch die Antennen mit Strahlrichtung Süden nach Italien hat sich bewährt.

Mit einem QSO-Schnitt von annähernd 400 Km /QSo und ca. 208.000 Punkten sind wir zufrieden, auch wenn wir das letztjährige Ergebnis nicht erreicht haben. Danke an alle anrufendeErgebn.vorln Stationen.

 

 

 

 

 

 

 

Anbei noch ein Vergleich der Ergebnisse der Vorjahre: Vergleich8VJSept

 

 

Advertisements
Veröffentlicht unter Conteste | Kommentar hinterlassen

Ergebnis von DR5T Juli 2018— JN47ET

Hier die Ergebnisübersicht vom Juli-Contest:
 
Wertungsgruppe 02: 145 MHz, Multi
Platz Rufzeichen   DOK     Loc.   QSOs  Punkte
   1  DA0FF        L06     JO40XL 1100  432755
   2  DF4T         Q01     JN39NR  583  204992
   3  DL0GTH/P     X17     JO50TI  591  202847
   4  DK0OG        C15     JN68GI  512  183889
   5  DJ7R         U15     JN59UK  521  181873
   6  DR5T         A14     JN47ET  490  178609
   7  DF0GEB       X08     JO51EL  542  174730
   8  DK0B         F47     JO41HG  528  162312
   9  DF0DA        K34     JO30JF  347  123495
  10  DF0MU        N16     JO32PC  390  119824

Wertungsgruppe 06: 1.2 GHz, Multi
Platz Rufzeichen   DOK     Loc.   QSOs  Punkte
   1  DL0GTH/P     X17     JO50TI  148   49415
   2  DF0MU        N16     JO32PC  131   38889
   3  DR5T         A14     JN47ET   52   18901
   4  DL0LN        N29     JO31QX   73   18038
   5  DK0PU        L30     JO31JN   59   17615
   6  DL0GM        G07     JO31UB   47   16240
   7  DK0GHC       W30     JO61FR   30   10036
   8  DL0NF        B25     JN59PL   38    9604
   9  DR7B         S50     JO61KB   33    8061
  10  DF0GEB       X08     JO51EL   36    6995


Daraus ergibt sich folgender Zwischenstand im UKW-
Contestpokal, an dem wir in diesem Jahr nicht forciert
teilnehmen:

Pokalgruppe 2: Mehrmann-Stationen
Platz Rufzeichen   DOK      Punkte     2018-03     2018-05     2018-06     2018-07     2018-09     2018-10     2018-11
   1. DL0GTH       X17        6279        1609        2087         946        1637           0           0           0
   2. DF0MU        N16        5186        1293        1788         736        1369           0           0           0
   3. DL0LN        N29        4676        1209        1639         612        1216           0           0           0
   4. DK0PU        L30        3547         881        1086         528        1052           0           0           0
   5. DM7A         S07        3330        1091        1382         556         301           0           0           0
   6. DR5T         A14        2957         851        1358           0         748           0           0           0
   7. DJ7R         U15        2822         932        1024         144         722           0           0           0
   8. DL0GM        G07        2163           0         818         418         927           0           0           0
   9. DF0GEB       X08        2137         702         763           0         672           0           0           0
  10. DL0NF        B25        1996         610         670         264         452           0           0           0

Der 6. Platz im Contestpokal ist prima, obwohl wir den Juni-
Contest in diesem Jahr nicht bestritten haben.

Die Mannschaft von DR5T war wieder aktiv und erfolgreich. 
Fleißig wurden verschiedene Antennengruppen aufgebaut.
Dank neu angeschafftem Antennen-Analyser von DK7DR konnte 
bei den 2m Antennen ein ausgezeichnetes SWR ermittelt werden.IMG-20180727-WA0001Auch die höheren Bänder wurden aktiviert, hier der Aufbau 
mehrerer Mikrowellenantennen Insgesamt hat es wieder Spaß gemacht und das Wetter hat prima 
mitgespielt. Wir freuen uns auf ein Wiederhören im September
beim IARU-VHF-Contest.
Veröffentlicht unter Allgemeines | 1 Kommentar

Bericht und Ergebnis vom MAI-Contest 2018

Finales Ergebnis vom Mai-Contest

Die Mannschaft von DR5T war wieder aktiv und es wurden fast 600 Contest-QSO gefahren. Wir erreichten folgendes endgültiges Ergebnis:

Und hier das vorläufiges Ergebnis noch ohne Platzierungen:

Auf 2m waren Sebastian, Erich und Andy mit neuem Transverter aus HA und IC-7300 neben TS-590 und TR144H +40 erfolgreich.  70 cm aktivierten erfolgreich Marek und Rolf. Besonders das gute Ergebnis auf 23cm, im wesentlichen durch Andy, DK7DR, u.a.  mittels Airplane-Scatter und CW -QSO erreicht, freut uns sehr.

Auf den Bändern 13 cm und höher war Marcus, DJ7PM erfolgreich, während Konrad, DL6GCK, mit der Clubstation und dem Ausbildungsrufzeichen sowie dem Newcomer von der Schrotzburg wieder Punkte – insbesondere auf den Mikrowellenbändern – verteilte.

Auf 24 Ghz gelang erneut ein QSO mit DR9A, diesmal beidseitig in SSB und Q5 lesbar, obwohl keine direkte Sichtverbindung bestand. Mit HB9BAT und DK2DB klappte es diesmal leider mangels Sichtverbindung und schlechten Bedingungen auf 24 Ghz nicht.

Insgesamt hat es wieder Spaß gemacht, auch wenn das Stationsangebot und die Bedingungen zu wünschen übrig ließen.

Weitere Details und Bilder folgen demnächst…….

Veröffentlicht unter Allgemeines | Kommentar hinterlassen

Bericht und Ergebnis von DR5T beim März-Contest 2018, erstmals 3. Platz auf 24 GHz!

Trotz geringer Man-Power, nur einem Wohnwagen und geringem Antennenaufwand lässt sich das Ergebnis vom März-Contest durchaus sehen.

Besonders erfreulich war, dass auf 2m und 70 cm  die gleiche Platzierung erreicht wurde, dank dem fleißigen Einsatz von Marek, Rolf und Markus.  Bis auf 23 cm sind wir immer noch unter den Top 10.  Auf 23 cm fehlte urlaubsbedingt ein erfahrener CW-Op.  Konrad aktivierte dafür erfolgreich mit kleinem Equipment die Bänder auf 13 cm bis 24 GHz. Nur auf 9 cm gelang diesesmal leider kein QSO. Dafür freuten wir uns besonders, dass zum ersten Mal ein SSB/CW-QSO auf 24 GHz zu DR9A gelang, obwohl keine direkte Sicht besteht, was zu der guten Platzierung auf 24 GHz mit dem 3. Platz beigetragen hat.

Richtung Basel (HB9) musste auf 3 cm wieder mit der Portabelstation gearbeitet werden, um die Abschattungen durch die Skihütte in diese Richtung zu umgehen.

Am Abend vor dem Contest ereilte uns die Nachricht, dass krankheitsbedingt 2 Op. mit den üblichen 2 x 2m Antennengruppen ausfielen. Somit musste wieder einmal improvisiert werden. Zudem war ein Wohnwagen, da wegen defektem Rücklicht nicht verkehrssicher, kurzfristig ebenfalls nicht verfügbar.

Kurzfristig wurde aus den Beständen von DL6GCK auf 2m – je auf getrennten Masten – 1 x 9element Yagi  Richtung Ruhrgebiet aufgestellt sowie eine drehbare 8 Elemnet-Yagi drehbar  Richtung OK aufgestellt. Beide Antennengruppen wurden mittels getrennten Beko-PA versorgt. Zudem kam der Kuhne-Transverter mit dem TRX TS-790G  und Bandpassfilter zum Einsatz.

Für 70 cm wurden 2 Flexa-Yagi gestockt und mit einer 500 W Beko-PA sowie mit Kuhne-Transverter und K3 betrieben.

Hier noch ein Bild von der 2m und 70cm Station und von den Stationen ab 23 cm aufwärts Hier die Antennen von 23 cm bis 24 GHz:

Auf 23 cm und höher kam leicht erweitertes BBT-Equipment von DL6GCK zum Einsatz. Besonders ist der Einsatz von Siggi beim Aufbau zu erwähnen, ohne den wir den Contest sicher nicht pünktlich hätten starten können.

Während morgens alles vereist war, gab es einen herrlichen Sonnenaufgang und wenig später war blauer Himmel.

Der Taupunkt war durch die Kälte extrem niedrig und die Dämpfung war insbesondere auf 24 GHz deutlich geringer als üblich. Eine Grafik von Henning, DF9IC, zeigt dies deutlich.

Auch das Signal von Walti, HB9MDP, der auf 24 Ghz nur mit 20 mW arbeitet, war mit S9 + 20 dB aufzunehmen.

Anbei noch Bilder von DR9A vom Hohloh

und hier mit Blick auf den Säntis und den Altmann, welche nur geringfügig über den Horizont ragen.

Sehr gefreut hat uns die Erstverbindung auf 24 GHz mit DR9A. Vielleicht klappt ja wieder einmal ein QSO auf 24 GHz mit DR9A, sofern statt 200 mW auf der Gegenseite eine etwas höhere Sendeleistung verfügbar ist. Das 3 W-Signal von DR5T war jedenfalls im Nordschwarzwald gut aufnehmbar und Dank eingesetztem SDR-RX von Alex leicht auffindbar.

Fazit: Auch mit wenig OM und abgespecktem Equipment lassen sich durchaus noch respektable Ergebnisse erzielen nach der Devise: „Dabei sein ist alles“.

Wir freuen uns auf ein Wiederhören im Mai, dann hoffentlich wieder mit mehr Man-Power und dem üblichen Equipment!

73 de DL6GCK, Konrad

Veröffentlicht unter Conteste | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Vorankündigung für den März-Contest 2018

DR5T wird voraussichtlich wieder vom Witthoh aus JN47KW  von 2m bis 24 GHz QRV sein. Die höheren Bänder >24 GHz werden nur aktiviert, wenn es die Wetterbedingungen zulassen.

24GHz-TRV

Wir sind im ON4KST-Chat erreichbar und freuen uns über jeden Anruf.

Veröffentlicht unter Conteste | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

3. Platz beim Contestpokal 2017 – Bericht von der Überreichung des Contestpokals in Dorsten

Die Contestmannschaft DR5T feierte das erfolgreiche Contestjahr bei einem gemütlichen Hock in Hilzingen am 13.01.2018 und beschloss, auch 2018 weiter aktiv in der neuen Contestsaison mitzumachen. Die Schwerpunkte der Aktivitäten werden vor jedem Contest abgestimmt werden. 20180113_192430

Andy und Konrad waren nach Dorsten gefahren und haben den Pokal entgegengenommen: 20180225_232936

Es war das 2. Mal nach 4 Jahren, dass wir den 3. Platz nach 2013 erreicht haben. Und dieses Mal ohne Überreichweiten nach England und ohne dass wir anfangs danach gestrebt haben.

DB6NT erhielt in diesem Jahr den Ehrenpreis der Gigahertz-Tagung für seine vielen Verdienste und Veröffentlichungen.

20180217_105857Auf besonderes Interesse stieß der Prototyp eines neuen 76 GHz G2 Transverters von Kuhne, der erstmalig vorgestellt wurde. 20180217_092528Das Innenleben einer der Mehrbandstationen, die Gert, DD8EB gebaut hat und die im Sommer  bei der Aktivität mit England zum Einsatz kam, konnte bestaunt werden. 20180217_123025

Neben dem Fachsimpeln am Freitag Abend waren insbesondere folgende Vorträge am Samstag interessant:

  • Zusammenschalten von 4 x 65 W-PAs für 3 cm mittels Koppler von HB9BBD

20180217_144029

  • Hohlleiterschalter  für 76 GHz von Hans (OE2JOM) und Rudi (OE5VRL)

20180217_163401

Veröffentlicht unter Conteste | Kommentar hinterlassen

QRV beim Marconi-Contest 2017 auf 2m und bisherige Ergebnisse 2017

Das Jahresergebnis von DR5T steht fest. Anbei die Ergebnisse beim UKW-Contestpokal seit 2011. Zum 2. Mal haben wir den 3. Platz erreicht. Dabei war die Ausbeute beim Oktober-Contest entscheidend. Dabei haben wir in 2017 alle 7 Wettbewerbe bestritten und waren auf bis zu 12 Bändern QRV, davon erstmalig im Oktober mit Laserlicht > 300 GHz. Insgesamt haben wir auf 12 Bändern fast 3.500 QSO gefahren (genau 3.475 QSO) . Dabei haben wir insgesamt 1.153.371 km überbrückt, das entspricht fast 29 Erdumrundungen.

Im Jahr 2011 hatten wir noch unter dem Call DL0KB teilgenommen.

Bericht vom Marconi-Contest:

DR5T war wieder vom Witthoh aus JN47KW QRV. Operator waren Andy, DK7DR und Erich, DF9UX. Das finale Ergebnis vom Marconi-Contest ist hier zu sehen:

Erreicht wurde mit nur zwei Op. und zeitweisem Betrieb der  14. Platz. Insbesondere das ODX mit  UR7DWW sowie der Schnitt pro QSO ist sensationell. Mit diesem Ergebnis dürften wir den 3. Platz im UKW-Contestpokal erfolgreich verteidigt haben.  Unser Jahresergebnis 2017 ist mit gesamt ca. 6.300 Punkten um ca. 200 Punkte deutlich höher ausgefallen im Vergleich zum Jahr 2013, in dem wir Dank super Tropo- Verbindungen nach England ebenfalls den 3. Platz erreichen konnten.

Einen besonderen Dank an die CW-Op. Erich und Andy, die erfolgreich den Marconi-Wettbewerb bestritten haben sowie an Markus und Sebastian, welche den Wohnwagen auf den Berg geschleppt und die Antennenanlage aufgebaut haben.

Rückblick: Nachstehend eine Übersicht der finalen Ergebnisse vom März bis November 2017:

Der Zwischenstand beim Contestpokal hat sich gegenüber September vom 4. auf  den 3. Platz beim Contestpokal verbessert. Bis auf zwei Ausnahmen waren wir das gesamte Jahr über bei den Ergebnissen unter den Top 10. Durch die Teilnahme beim CW-Contest hoffen wir, den Vorsprung vor den Mitbewerbern auszubauen.

Vielen Dank an alle anrufenden Stationen. Wir hoffen auf ein Wiederhören in der Contestsaison 2018!

 

Veröffentlicht unter Conteste | Kommentar hinterlassen