Bericht und vorl. Ergebnis vom März-Contest

Wieder einmal wurde viel Material auf den Witthoh geschleift und systematisch zusammengebaut. Trotz schlechter Wetterprognose konnte trocken auf- und abgebaut werden. Es war jedoch wichtig, aufgrund der Sturmvorhersage den Hinweis von Andy zu berücksichtigen und die Antennen sturmsicher abzuspannen. Zeitweise war es sogar sonnig.

Erfreulich war dieses Mal, dass wir den Contest mit voller Mannschaft bestreiten konnten. Lediglich Mathias war verhindert, stellte uns jedoch wie immer in dankenswerter Weise seinen 2m Transverter mit PA zur Verfügung.

Die Bedingungen waren teilweise schlecht bis mäßig. Dennoch war der QSO-Schnitt auf 2m bis 23 cm mit deutlich über 300 km/QSO beachtlich. Hier ein Blick auf die SHF-Antennen.

Sigi legte geübt die Stromkabel und stellte den Wohnwagen waagerecht. Ferner baute er die 2 x 23 Element Yagi-Gruppe auf. So waren bereits erfreulicherweise einige Arbeiten erledigt, als einige OP etwas später am Conteststandort eintrafen. Zudem machte er Fotos vom reibungslosen Aufbau. Erich mit Sebastian brachte seine bewährte 2m Antennengruppe mit und stellte diese Richtung OK auf. Andy und Markus kümmerten sich um die zwei Spiegel für 23 cm und 13 bis 6 cm, während Konrad seine 3 cm und 1,2 cm Stationen am Mast anschraubte.

Statt einem 2m Spiegel wurde wegen der schnelleren Montage  beim März-Contest zum ersten Mal mit positiven Erfahrungen ein 1,5 m Spiegel eingesetzt. Das Ergebnis war gut und die Demontage ging schnell.

Wie bereits beim Winter-BBT praktiziert, kam auch der Ausbildungsfunkbetrieb nicht zu kurz. Konrad fuhr gegen Abend, wie im Oktober des letzten Jahres erfolgreich praktiziert, mit Newcomer Timo auf die Schrotzburg, um DR5T Punkte auf etlichen Bändern unter dem Ausbildungsrufzeichen DN5MP zu verteilen. Wegen einbrechender Dunkelheit wurden jedoch dieses Mal nicht alle Bänder geschafft.

Positiv ist hervorzuheben, dass alle OM prima und reibungslos zusammen gearbeitet haben, sei es beim Aufbau oder beim Betrieb. Am Sonntag wurden wir von Ottmar aus Stockach (Mitglied im OV A01) mit frisch belegten Brötchen und extra für uns gebrautem Kaffee zum Frühstück überrascht und verwöhnt. Vielen Dank für diesen besonderen Service.

Trotz unterdurchschnittlichen Bedingungen lässt sich das vorl. Ergebnis sehen:

Von Walti, HB9MDP, der uns immer Punkte bis 24 GHz und vielleicht bald auch für 47 GHz gibt, habe ich freundlicherweise ein Bild von seiner Station auf dem Kronberg erhalten.

Station von HB9MDP auf dem Kronberg

Wir freuen uns auch bei den kommenden Contesten auf weitere Punkte aus der Schweiz.

Und bevor nach Contestende Schneetreiben einsetzte, genehmigten wir uns in der Skihütte noch einen Kaffee und Kuchen, bevor wir müde aber wohlgelaunt die Heimfahrt antraten.

Wir freuen uns auf den nächsten Wettbewerb und auf ein Wiederhören!

Advertisements

Über DR5T

UKW Contestteam ( in 2011 DL0KB ) QRV 144.182 432.266 1296.266 -QRM ON4KST- chat during contest
Dieser Beitrag wurde unter Conteste abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Bericht und vorl. Ergebnis vom März-Contest

  1. Pingback: Vorläufiges Ergebnis vom März-Contest 2017 | Contestgruppe Südwest

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s